Phil Lüttmerding überzeugt in Bukarest

Dienstag, 9. August 2022, Melsunger Allgemeine / Sport
Fünfter in Bukarest: Phil Lüttmerding (SV Böddiger).
 

Bu­ka­rest/Böd­di­ger – Phil Lütt­mer­ding hat nur knapp eine Me­dail­le bei einem in­ter­na­tio­na­len Wett­kampf in Bu­ka­rest (Ru­mä­ni­en) ver­passt. Das war der eu­ro­päi­sche Ju­gend­cup der Bo­gen­schüt­zen, bei dem das Nach­wuchs­ta­lent des SV Böd­di­ger den fünf­ten Platz in der Dis­zi­plin Re­cur­ve­bo­gen der U 18 be­leg­te.

Der hes­si­sche Ju­gend­meis­ter zeig­te be­reits eine star­ke Leis­tung in der Qua­li­fi­ka­ti­on. In die­sem 72-Pfei­le-Wett­kampf auf 60 Meter Ent­fer­nung kam er auf 653 Ringe und be­leg­te damit den elf­ten Rang unter 45 Star­tern. Die erste Fi­nal­run­de ge­wann Lütt­mer­ding in vier Sät­zen zu je drei Pfei­le mit 7:1 Punk­ten gegen den Tsche­chen Mar­tin Hamor.

An­schlie­ßend setz­te er sich im Ach­tel­fi­na­le in fünf Sät­zen mit 6:4 gegen den Fran­zo­sen Yanis Bau­dain durch. Gegen den Vor­kampf­sechs­ten ge­wann der junge Nord­hes­se den ent­schei­den­den fünf­ten Satz mit 28:26 Rin­gen. Im Vier­tel­fi­na­le schei­ter­te Lütt­mer­ding an dem Fran­zo­sen Ro­main Viale. Der Vor­kampf­drit­te führ­te nach zwei Sät­zen mit 4:0, bevor sein deut­scher Geg­ner mit 28:26 den drit­ten und mit 26:24 Rin­gen den vier­ten Satz holte. Ein Pfeil muss­te damit im Ste­chen ent­schei­den. Hier hatte Lütt­mer­ding mit 9:10 das Nach­se­hen und wurde Fünf­ter.

Im Mann­schafts­wett­be­werb er­reich­te der Böd­di­ger mit dem Team des Deut­schen Schüt­zen­bun­des den drit­ten Rang in der Qua­li­fi­ka­ti­on mit 1941 Rin­gen. Über­ra­schend kam dann aber das frühe Aus in der ers­ten Fi­nal­run­de mit 3:5 Punk­ten gegen Bul­ga­ri­en auf dem fünf­ten Rang.

Im Mixed-Wett­be­werb star­te­te das Böd­di­ger Nach­wuchs­ta­lent zu­sam­men mit der Ber­li­ne­rin Mat­hil­da Wer­ner. Mit 1276 Rin­gen in der Qua­li­fi­ka­ti­on er­reich­te das Duo das Fi­na­le als Ach­ter, ver­lor aber die erste Fi­nal­run­de in drei Sät­zen mit 0:6 gegen die Nie­der­lan­de und schied aus. Am Start in Bu­ka­rest waren über 300 Ju­gend­li­che aus 22 Na­tio­nen, dar­un­ter 14 vom Deut­schen Schüt­zen­bund. zvk Foto: Wer­ner Wa­b­itz/nh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.