Bogensport

15.000 Jahre alte Höhlenzeichnungen belegen eine sehr lange Geschichte des Bogens, zuerst ein einfacher Stock mit Schnur als Jagdinstrument später genutzt als Kriegswaffe und heute als hochmoderne, präzise Sportgeräte, die teilweise (Compundbögen) kaum noch Ähnlichkeiten mit den ursprünglichen Langbögen haben.

Im modernen Bogensport werden heute grundsätzlich folgende Bogentypen unterschieden:

  • Olympischer Recurvebogen: Recurvebogen mit Visier und Stabilisatoren
  • Compundbogen: technisch hochgerüsteter kurzer Bogen mit einer Kraftumsetzung über Umlenkrollen
  • Blankbogen: Recurvebogen ohne Visier und Stabilisatoren
  • Traditionelle Bögen: Langbogen, Jagdbogen, Reiterbogen, Hybridbogen
Bogenshießen drinnen und draußen

In der Hallensaison haben wir die Möglichkeit im Schützenhaus auf 18m zu schießen.

In der Sommersaison geht es raus auf den Bogenplatz, wo wir Entfernungen von 5 m bis 70 m bieten.

Bei Fragen zum Thema Bogensport, können Sie sich an die Warte der Abteilung wenden.

 

Unsere Disziplinen im Bogensport:

Olympischer Bogen:

Der Moderne technische Recurvebogen mit Stabilisatoren und Visier

Compoundbogen:

Der Compoundbogen ist der technisch am weitesten entwickelte Bogen mit Umlenkrollen, Vergrößerungslinse, Wasserwage und Releae (Lösehilfe)

Blankbogen:

Der Blankbogen ist ähnlich dem Olympischen Bogen, nur ohne die Stabilisatoren und Visier, dafür aber oft mit einem Zusatgewicht am Mittelteil.

Weiterführende Informationen erhalte Sie auf den Seiten des DSB: Bogensport – DSB